Besetzung der Präsidentenstelle des Landessozialgerichts


Die Stelle der Präsidentin bzw. des Präsidenten des Hessischen Landessozialgerichts ist seit Dezember 2012 unbesetzt. Ein Besetzungsverfahren wurde wiederholt abgebrochen. Zum dritten Mal ist nun eine Stellenausschreibung erfolgt. Die wichtige Stelle der Chefpräsidentin bzw. des Chefpräsidenten der Sozialgerichtsbarkeit muss daher weiterhin von einem Vertreter wahrgenommen werden.

In einem offenen Brief an die Hessische Justizministerin Kühne-Hörmann haben sich der Hessische Richterbund, die Neue Richtervereinigung, Verdi und der Deutsche Anwaltverein dafür ausgesprochen, das Besetzungsverfahren zügig abzuschließen. Den offenen Brief lesen Sie hier: offener-brief_lsgpraesidentenstelle.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*