Assessoren

Aller Anfang ist schwer. Das gilt besonders für den Berufsstart als Richterin oder Richter, Staatsanwältin oder Staatsanwalt.

Es gibt in Hessen zu wenig Richter- und Staatsanwaltsstellen. Eine Besserung ist kaum in Sicht. Deshalb ist die Arbeitsbelastung sehr hoch und wird es absehbar auch bleiben. Berufsanfänger ohne eigenen Erfahrungsschatz und ohne Routine trifft das enorme Arbeitspensum besonders hart. Hinzu kommt, dass junge Richter und Staatsanwälte die Verantwortung ihrer Tätigkeit erheblich spüren.

Belastungen ergeben sich aber nicht nur bei der eigentlichen richterlichen und staatsanwaltschaftlichen Arbeit. Schwierig kann sich der Berufsstart in der Justiz auch erweisen beim „richtigen Umgang“ mit Prozessparteien und Anwälten oder auch mit der Gerichtsverwaltung, den Geschäftsstellen oder dem Ministerium.

All dies führt mitunter zu einer erheblichen zeitlichen und auch psychischen Belastung junger Kolleginnen und Kollegen.

Außerdem haben junge Kolleginnen und Kollegen oftmals spezifische Fragen zum Ablauf ihrer Probezeit, der Stellensituation im Land und ihrem jeweiligen Gericht oder einem anderen Gericht ihrer Wahl.

Der Hessische Richterbund unterstützt Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte bei ihrem Berufsstart. Unsere Mitglieder stehen als Ansprechpartner für Fragen und Anliegen bereit!

Assessorenmappe

Eine konkrete Hilfe beim Arbeitseinstieg bietet die von unserem Landesverband erarbeitete Assessorenmappe. Sie kann als pdf-Datei heruntergeladen werden: Tutorial für Berufsanfänger.

Auch andere Landesverbände des DRB haben für Assessoren ähnliche Assessorenmappen und Tutorials erstellt. Sie können über den Deutschen Richterbund abgerufen werden: http://www.drb.de/cms/index.php?id=811.

Alljährliches Jungrichterseminar in Berlin

Speziell für junge Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte – nicht ausschließlich für Assessoren – veranstaltet der Deutsche Richterbund seit dem Jahr 2011 ein- bis zweimal im Jahr ein zweitägiges Jungrichterseminar in Berlin. Themenschwerpunkte sind Möglichkeiten interessanter Abordnungen im In- und Ausland. Bekannte Vortragpersönlichkeiten, unter ihnen auch Präsidenten oberster Bundes- und Landesgerichte, können regelmäßig für dieses Seminar gewonnen werden. Das Feeback ist stets sehr positiv.

Informationen zu dem Jungrichterseminar erhalten Sie bei den Landesvorsitzenden des Richterbundes Hessen.

Assessorenvertreter

Unser(e) Assessorenvertreter ist mit den besonderen Fragen, Anliegen und Interessen von Richterinnen und Richtern, Staatsanwältinnen und Staatsanwälten in der Probezeit betraut. Er steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie finden den Kontakt unter der Rubrik „Wir über uns“.

Zum Anfang springen